Gemeinwohl-
ökonomie

Die Gemeinwohlökonomie bezeichnet ein Wirtschaftssystem, das für die Menschen und das Ökosystem weltweit arbeitet, und nicht gegen sie. Sie tritt dafür ein, unternehmerischen Erfolg nicht an der Höhe des Gewinns zu bemessen, sondern am Beitrag zum Gemeinwohl. Die „Gemeinwohl-Bilanz“ macht die Auswirkungen von unternehmerischen Aktivitäten auf das Gemeinwohl sichtbar.


Hintergrund

upper element create_trigger

2010 gründete sich aus dem Umfeld der Attac-Bewegung in Wien die Gemeinwohl-Bewegung. Christian Felber hat mit seinem Buch „Gemeinwohl-Ökonomie“ (GWÖ) ein konzeptionelles Fundament gelegt. Felber schreibt: „Die Gemeinwohl-Ökonomie, ein „Wirtschaftsmodell mit Zukunft“, lässt die Extreme Kapitalismus und Sozialismus hinter sich.“

 

Die Gemeinwohl-Ökonomie beruht überwiegend auf privaten Unternehmen, doch diese streben nicht in Konkurrenz zueinander nach Finanzgewinn, sondern sie kooperieren mit dem Ziel des größtmöglichen Gemeinwohls. Es ist eine freie Marktwirtschaft mit anderen, gesellschaftlich orientierten Zielen.

 

Seit 2010 wächst die ehrenamtliche Gemeinwohl-Bewegung weltweit. Wir engagieren uns in vielen lokalen Regionalgruppen für den globalen Wandel in den Bereichen Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Bildung. Heute sind über 800 Unternehmen gemeinwohlbilanziert. Mehr dazu hier.


upper element create_content


Gemeinwohlwerte

upper element create_trigger

  • Menschenwürde
  • Solidarität und Gerechtigkeit
  • Ökologische Nachhaltigkeit
  • Transparenz und Mitentscheidung

upper element create_content


Gemeinwohlbilanz

upper element create_trigger

Wie die Gemeinwohl-Werte im unternehmerischen Alltag gelebt werden können, zeigt die Gemeinwohl-Matrix. Anhand der Matrix erstellen die Unternehmen eine Gemeinwohl-Bilanz. Im Gemeinwohl-Bericht erklären sie die Umsetzung der Gemeinwohlwerte sowie ihr Entwicklungspotential und nehmen eine Bewertung vor.

 

Somit wird die Gemeinwohlorientierung des Unternehmens bezüglich aller Werte und Berührungsgruppen tatsächlich sichtbar und messbar. Bericht und Bilanz werden extern per Audit überprüft (Zertifizierung) und danach veröffentlicht.


upper element create_content


Beispiele

upper element create_trigger

upper element create_content


Unser Angebot

upper element create_trigger

  • Vorträge und Einführungs-Workshops zur GWÖ (1 – 3 Stunden)
  • Begleitung bei der Gemeinwohl-Berichterstellung (3 – 6 Monate)
  • Organisationsentwicklung mit der Gemeinwohl-Matrix (je nach Bedarf)

upper element create_content

Ihr Ansprechpartner für Gemeinwohlökonomie

this element: fw-column bg-swap

Zertifizierter Gemeinwohlberater (GWÖ)
Organisationsentwickler (MA)
Agile Coach (CLP, PSM I)

Themen:

Gemeinwohlökonomie, Agilität, Scrum, Theories of Change, Leben in Gemeinschaften, Suffizienz